Aktuelles

14.10.2020 - Praktikantenleben bei der Umland

Praktikantenleben bei der Umland

Hallo Jasmin,

schön, dass du da bist. Erzähl uns doch mal Deine Sicht der Dinge aus dem Alltag eines Schülerpraktikanten bei der Umland Wohnungsbaugesellschaft?

Wie bist Du auf die Umland gekommen?

Ich wollte eigentlich in den Kindergarten, aber dort war alles besetzt und dann hat mich meine Mama gefragt, ob ich nicht mal bei Umland fragen soll. Gesagt, getan.

 

Und es hat ja auch unproblematisch geklappt. Wie lange geht das Praktikum?

Ich mache das Praktikum für 2 Wochen bei der Umland.

 

Was musstest Du so machen?

Ordner aus dem Archiv durchsuchen nach Grundrissen und diese dann einscannen. Rechnungen durchrechnen und kontrollieren. Gefühlte 1000 Briefumschläge stempeln.

 

Was hat am meisten Spaß gemacht?

Die Briefe zu stempeln. Grundrisse einscannen war aber auch okay.

 

Was hat am wenigsten Spaß gemacht?

Die Rechnungen nochmal zu rechnen, aber nur weil das zum Teil sehr konfus und zu viele Zahlen waren.

 

Was hast du Neues gelernt?

Mit dem Scanner und dessen vielen Funktionen umzugehen. Die Grundrisse sind zum Teil A1 groß, da war es eine kleine Herausforderung diese auch einzuscannen.

 

Wem würdest Du ein solches Praktikum empfehlen? Was müssen zukünftige Praktikanten an Skills mitbringen?

Ich empfehle ein solches Praktikum jemanden der in Richtung „Büro“ gehen möchte. Jemanden, der gerne am PC sitzt und strukturiert vorgeht. Ebenso jemanden, der gut in Mathe ist und Spaß an Zahlen hat.

 

Danke für das Interview